Schalke 04 : Sanktion gegen Kuranyi

Der FC Schalke 04 wird gegen Kevin Kuranyi eine der im Strafenkatalog vorgesehen Sanktionen verhängen. Der Stürmer habe nach seiner Auswechslung im Pokalspiel gegen Köln gegen vereinbarte Verhaltensregeln verstoßen.

Gelsenkirchen - Der Verein bestätigte die Verhängung einer Sanktion, veröffentlichte jedoch nicht, ob es sich dabei um eine Geldstrafe handele und um welche Summe es dabei gegebenenfalls gehe. Zuvor hatte die Online-Ausgabe des Fachmagazins "Kicker" von einer Geldstrafe in unbekannter Höhe berichtet.

Den Angaben nach will Schalkes Trainer Mirko Slomka mit der Strafe das Verhalten Kuranyis nach seiner Auswechslung am Dienstag im DFB-Pokalspiel beim 1. FC Köln (2:4 n.V.) sanktionieren. Der 24-Jährige war in Köln bereits zur Halbzeit ausgewechselt worden und blieb anschließend in der Kabine. Den bei Schalke vereinbarten Verhaltensregeln nach hätte Kuranyi während der restlichen Spieldauer aber auf der Auswechselbank Platz nehmen müssen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben