Sport : Schalke besiegt Frankfurt 1:0 und ist nun Tabellenführer

Jörg Strohschein

Gelsenkirchen - Fred Rutten hatte vor der Partie keine Zweifel daran aufkommen lassen, wie die Partie gegen Eintracht Frankfurt verlaufen sollte. „Wir wollen Chef im eigenen Stadion sein“, hatte der Trainer des FC Schalke gesagt. Und seine Spieler hatten beim 1:0 gegen die Hessen kaum Mühe, den Wunsch des Holländers umzusetzen. Mit diesem Erfolg haben sich die Schalker die Tabellenführung in der Bundesliga erspielt.

Die Westfalen dominierten das Spiel vor 61 500 Zuschauern von Beginn an, auch weil Frankfurt sehr defensiv auftrat. Und so hätte Angreifer Jefferson Farfan nach 14 Minuten bereits die Führung erzielen können, doch sein Freistoß landete an der Latte. Im Anschluss behielten die Schalker die Kontrolle über die Partie und spätestens als Frankfurts Mittelfeldspieler Chris nach einem Ellenbogenschlag gegen Heiko Westermann von Schiedsrichter Herbert Fandel die Rote Karte gezeigt bekam, gelang es den Gästen kaum noch, sich der Dominanz der Schalker zu erwehren. Die hatten allerdings Mühe, aus ihren Möglichkeiten Tore zu machen. Und so sprang Patrick Ochs für die Gastgeber ein: Der Frankfurter spitzelte kurz vor Ende der ersten Hälfte bei einem Rettungsversuch gegen Jefferson Farfan den Ball an Torhüter Oka Nikolov vorbei für die Schalker Führung.

Doch dieses Erfolgserlebnis schien die Mannschaft von Fred Rutten im zweiten Durchgang eher zu verunsichern. Sie blieben zwar spielbestimmend, in ihre Bemühungen schlichen sich allerdings immer mehr Fehler ein, so dass sich ein wenig ansehnliches Spiel entwickelte. Denn die biederen Frankfurter suchten ihr Heil ausschließlich darin, den Rückstand zu verteidigen. Jörg Strohschein

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben