Schalke : Kapitän Höwedes für Keller-Verbleib

Kapitän Benedikt Höwedes hat sich für einen Verbleib von Fußballlehrer Jens Keller beim Bundesligisten Schalke 04 ausgesprochen.

„Ich kann nur sagen, dass es zwischen Mannschaft und Trainer sehr gut passt“, sagte er dem Fachmagazin „Kicker“ (Donnerstag). Er könne sich gut vorstellen, mit Keller weiterzuarbeiten, ergänzte Höwedes. Es wäre „sicher schön“, länger zusammenzubleiben, wenn man den Passenden gefunden habe.

Die Entscheidung liege nicht bei ihm, führte Höwedes weiter aus. Der Spielführer des Europacup-Aspiranten lobte indes die Arbeit Kellers. „Er bereitet sich sehr intensiv auf jedes Training vor, stellt uns sehr detailliert
auf die Gegner ein. Durch gezielte Trainingsformen, durch Videoanalysen.“ Schalke liegt vor dem 29. Spieltag in der Tabelle mit 45 Punkten auf Rang vier. Mit einem Erfolg am Samstag (18.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen könnten die Gelsenkirchener den Rückstand auf die drittplatzierte Werksmannschaft auf einen Zähler reduzieren. Das würde die Schalker Hoffnungen auf die direkte Qualifikation für die Champions-League-Saison 2013/2014 nähren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar