Sport : Schalke sichert sich in Montpellier Gruppenplatz eins

von

Montpellier - Am Ende ging der Plan B auf. Mit dem 1:1 (0:0) im letzten Gruppenspiel der Champions League beim HSC Montpellier hat Schalke 04 den ersten Tabellenplatz der Gruppe B gesichert. Bei der Auslosung des Achtelfinals am 20. Dezember ist damit die Chance für recht groß, den besonders namhaften europäischen Teams – bis auf Real Madrid – aus dem Weg zu gehen, da sie einen Tabellenzweiten der übrigen Gruppen treffen werden. Eine in Zeiten der seit einigen Wochen anhaltenden sportlichen Krise positive Nachricht für die Schalker. „Man kann stolz sein auf das Erreichte“, sagte Manager Horst Heldt.

Trainer Huub Stevens hatte sein Team auf fünf Positionen verändert. „Die Jungs, die sonst nicht so viel spielen, haben sich ihren Einsatz verdient“, sagte der Holländer. Die B-Elf musste sich anfangs energischen Franzosen widersetzen. Den Schalkern mangelte es an Abstimmung, oder es fehlte die nötige Treffsicherheit. Dass beide Teams so viele Fehlpässe produzierten, lag aber auch am Rasen im Stade de la Mosson. „Im Gegensatz zu diesem Platz ist unser Rasen wie das 18. Loch von St. Andrews“, sagte Heldt. Schließlich zeigte Benedikt Höwedes Torjägerqualitäten. Schalkes Kapitän traf mit einem Kopfball knapp über der Grasnarbe zur Führung. Drei Minuten später aber unterlief Hildebrand eine Flanke;Herrera schaffte den Ausgleich für die ausgeschiedenen Franzosen. Jörg Strohschein

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben