Sport : Schalke verliert zum ersten Mal

Köln - Schalke 1:0

Köln - Schalkes Manager Andreas Müller hatte es schon in der Halbzeit kommen sehen. „Wir können froh sein, dass Köln nicht noch höher führt“, hatte Müller gesagt. Seine Mannschaft sei schlecht gewesen. Und er könne sich nicht vorstellen, dass Schalke „noch so eine Halbzeit abliefert.“ Tatsächlich konnte sich der Tabellenführer in der zweiten Spielhälfte steigern – nach einer unterirdischen ersten Halbzeit spielten sie mittelmäßig. Das war zu wenig gegen beherzt kämpfende Kölner, die in ihrem Stadion von 50 000 Zuschauern nach vorne gebrüllt wurden und deshalb verdient 1:0 (1:0) gewannen. Youssef Mohamad hatte das Tor des Tages erzielt – es war sein erster Treffer in der Bundesliga. Schalke verlor zum ersten Mal in dieser Saison und kann heute von der Tabellenspitze verdrängt werden.

Von Beginn an spielten die Kölner stärker als Schalke und erspielten sich Chancen. Der 19 Jahre alte Ralf Fährmann im Tor parierte gleich mehrfach klasse: Zweimal hielt er Schüsse des freistehenden Milivoje Novakovic, einen aus Nahdistanz. Bei einem Kopfball von Roda Antar verhinderte die Latte ein Gegentor. Das Tor von Mohamad kurz vor der Halbzeit war deshalb hochverdient. Schalke war kaum zu einer Torchance gekommen, Heiko Westermanns Kopfball in der 32. Minute nach einem Eckball war nicht wirklich gefährlich.

Auch nach der Pause änderte sich nicht viel am lethargischen Auftritt der Mannschaft von Trainer Fred Rutten. Zwar gestalteten die Schalker das Spiel ausgeglichener, echte Torchancen blieben aber selten. Pech hatte der eingewechselte Halil Altintop, der in der Nachspielzeit einen Kopfball an den Pfosten setzte. Der Ausgleich aber wäre nicht verdient gewesen. So feierten die 50 000 Kölner Fans noch lange nach dem Abpfiff. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben