Sport : Schiedsrichter bewusstlos geschlagen

Bremen - Wegen schwerer Ausschreitungen beim Kreisliga-Fußballspiel des SV Mardin gegen den FC Mahndorf hat der Kreisverband Bremen 14 Spieler und einen Trainer für ein Jahr gesperrt. Bei der Partie am 10. Juni war der Schiedsrichter bewusstlos geschlagen worden. Mardins Trainer hatte zuvor dem Referee die Karten aus der Hand geschlagen. Der Trainer ist Lokalpolitiker und Mitarbeiter beim Landessportbund – als Integrationsbeauftragter. Der LSB hat ihn aufgrund der Vorfälle freigestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben