Sport : Schlechter Einstand für Goor

Auch die Herthaner Mladenow und Friedrich verlieren

NAME

Berlin (Tsp). Mit unterschiedlichem Erfolg traten die Fußballprofis des Bundesligisten Hertha BSC am Wochenende auf internationaler Ebene an. Zu den Siegern gehörten Pal Dardai und Gabor Kiraly. Beide standen in der Nationalmannschaft Ungarns, die das Testspiel in Reykjavik gegen den Gastgeber und deutschen Gegner in der EM-Qualifikation, Island, 2:0 gewann. Dardai erzielte dabei das zweite Tor, Kiraly ließ sich nicht überwinden. Ungarn greift erst am 12. Oktober in die EM-Qualifikation ein.

In dieser musste der Herthaner Bart Goor eine Schlappe hinnehmen. Der neue Mannschaftskapitän Belgiens verlor in Brüssel überraschend 0:2 gegen Bulgarien. Auch für Alexander Mladenow gab es eine Niederlage. Herthas Nachwuchsspieler unterlag mit Bulgariens Auswahl unter 21 Jahren 1:3 gegen Belgiens Nachwuchs.

Nicht zufrieden sein konnte auch Arne Friedrich, der in Mönchengladbach mit dem so genannten Team 2006 gegen die A2-Auswahl der Türkei 1:2 verlor. Allerdings gehörte der Herthaner im Team von Uli Stielike noch zu den Besseren.

Der fünfte Herthaner, Thorben Marx, trat mit der Auswahl unter 21 Jahren in Wilna gegen Litauens Nachwuchs an und trug seinen Teil zum 4:1-Erfolg der von Jürgen Kohler trainierten DFB-Auswahl bei. Marx leistete mit einem 17-Meter-Freistoß die Vorarbeit zum 1:1-Ausgleich.

Friedrich, Marx und Mladenow waren gestern schon beim Hertha-Training dabei. Am Dienstag trifft Hertha im Olympiastadion (20 Uhr) auf Borussia Mönchengladbach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben