Sport : Schluss mit Spaßfußball

Mainz hat beim 0:2 in Hannover keine Chance

-

Hannover Was ist nur mit Mainz los? Die Überraschungsmannschaft der ersten Bundesliga-Wochen schwächelt und wartet nun schon seit drei Spielen auf einen Sieg. Beim 0:2 (0:1) in Hannover war der FSV Mainz 05 so deutlich unterlegen wie schon lange nicht mehr. Zwei Tage nach Karnevalsbeginn ist für den Aufsteiger die Zeit des Spaßfußballs erst einmal vorbei. „Das war nicht unser Tag, aber diese Phase macht jeder mal durch.Jetzt sind wir halt dran“, sagte der Mainzer Präsident Harald Strutz. Sein Trainer suchte mühsam nach positiven Erkenntnissen: „Wir haben zwar verloren, aber es hat sich wenigstens keiner verletzt“, sagte Jürgen Klopp. Thomas Christiansen und Silvio Schröter schossen die Tore für die in allen Belangen überlegenen Mainzer. „Vor allem in der zweiten Halbzeit ist der Ball sehr gut gelaufen“, sagte Trainer Ewald Lienen. „Die Mannschaft hat ein Riesenkompliment verdient.“ Mit dem siebten Sieg in zuletzt acht Pflichtspielen stürmten die Hannoveraner in der Tabelle auf Rang vier.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar