Sport : Schnell und aggressiv

-

England beschwört den „Geist von Wembley“: Die Erinnerung an eine ruhmreiche Vergangenheit soll gegen Portugal zum Einzug ins WM-Halbfinale verhelfen. „Ich spüre eine ähnliche Mentalität und Moral wie in dem Team, das 1966 den Titel holte“, sagte Englands Trainer Sven-Göran Eriksson vor dem Viertelfinale. David Beckham hat Respekt vor dem Angstgegner. „Aber ich fürchte, dass Portugal verliert“, sagte der Kapitän und will mit „typisch englischem“ Powerfußball zum ersten Mal seit 1990 wieder unter die besten vier Mannschaften kommen. „Schnell, kraftvoll und aggressiv“, kündigte Beckham eine ganz neue Mannschaft an . Die Engländer hoffen auf das erste WM-Tor von Stürmerstar Wayne Rooney, helfen soll außerdem ein kompaktes Mittelfeld mit dem offensiven Steven Gerrard und Bayern Münchens Owen Hargreaves als Abräumer vor der Abwehr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben