Sport : Schnell zufrieden

Dortmund und Gladbach trennen sich 1:1

-

Dortmund Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach haben gemeinsam einen weiteren kleinen Schritt aus der Abstiegszone der Fußball-Bundesliga getan. Vor 79 500 Zuschauern im Westfalenstadion trennten sich die beiden Westklubs nach einer mäßigen Partie 1:1 (1:0). Jan Koller hatte die Dortmunder nach knapp einer halben Stunde in Führung geköpft, Peer Kluge konnte kurz nach der Pause für die Gladbacher ausgleichen.

Nach ihren Auftaktsiegen zu Beginn der Rückrunde konnten beide Vereine am Ende mit dem Unentschieden leben, zumal sie dadurch den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößern. Gladbachs Coach Dick Advocaat bot im Duell der niederländischen Trainer gegen die Elf von Bert van Marwijk alle sechs Neuzugänge auf. Zumindest in der ersten Hälfte machte es sich bemerkbar, dass die Mannschaft noch nicht gut eingespielt war. Einen guten Eindruck hinterließ wie schon vor einer Woche der Belgier Bernd Thijs im defensiven Mittelfeld. Dennoch bestimmte der BVB das Spiel und setzte die in dieser Saison auswärts noch sieglosen Gladbacher unter Druck.

Die erste Möglichkeit hatte Koller bereits in der achten Minute. Der Tscheche verpasste kurz darauf auch eine Flanke von Evanilson. Einen Kopfball von Florian Kringe (17.) konnte Torhüter Kasey Keller parieren. Doch in der 29. Minute war Keller dann machtlos. Koller brachte den BVB per Kopf in Führung. Die einzige nennenswerte Chance vor der Pause für die Gladbacher hatte Vaclav Sverkos. Doch frei vor Roman Weidenfeller versagten ihm die Nerven (23.). Nach der Pause spielte Gladbach engagierter. Kluge nutzte einen Abwehrfehler und glich mit einem platzierten Schuss aus 15 Metern ins lange Eck aus. Danach verflachte das Spiel, beide Teams schienen mit dem Unentschieden zufrieden zu sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben