Sport : Schneller erholen

-

Testosteron ist das wichtigste männliche Geschlechtshormon und wird hauptsächlich im Hoden gebildet. In geringen Mengen produzieren auch Frauen das Hormon – in den Eierstöcken und der Nebennierenrinde. Testosteron ist für die Entwicklung der männlichen Geschlechtsorgane – Hoden und Penis – sowie der Prostata zuständig. Es bildet die Spermien, lässt Körperhaare wachsen und macht die Stimme tief. Bei Männern und Frauen fördert Testosteron das Knochenwachstum und vermehrt die Muskelmasse . Im Leistungssport steht Testosteron daher als Anabolikum auf der Dopingliste . Es ist aber nicht nur in der Bodybuildingszene und in Kraftsportarten sehr beliebt. Testosteron verkürzt außerdem die Regenerationszeit, der Körper kann sich schneller von Belastungen erholen . Deshalb ist es gerade für Ausdauersportler attraktiv. Zugeführt werden kann Testosteron über Spritzen und Tabletten, im Sport werden oft auch Pflaster eingesetzt. Bei jüngsten Dopingskandalen wurde bekannt, dass Athleten einen so genannten „Cocktail“ zu sich nahmen, eine Mischung verschiedener Substanzen wie Wachstumshormon, Erythropoietin (Epo) und Testosteron. Nachgewiesen werden kann Testosteron durch einen Urintest. pja/teu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben