Schreibwettbewerb : Gratis zu den Paralympics nach Kanada

Noch bis zum 31. Oktober können sich Nachwuchsjournalisten für das Projekt Paralympics Zeitung 2010 des Tagesspiegels bewerben. Am 12. November findet in Berlin die paralympische "Nacht der Stars" statt.

Annette Kögel

Lena Ohm ist in Südniedersachsen zu Hause, aber sie weiß genau, was es mit dem Projekt Paralympics Zeitung des Berliner Tagesspiegels auf sich hat: „Meine Lehrerin hat mir die Anzeige zum Schreibwettbewerb aus der Zeitung ausgeschnitten.“ Jetzt will sich die Schülerin bewerben, sie möchte im März 2010 gratis als Nachwuchsjournalistin nach Kanada fliegen zu den Olympischen Spielen der Menschen mit Behinderungen – Einsendeschluss ist der 31. Oktober.

Zum Medienprojekt des Tagesspiegels gibt es bald auch eine Pressekonferenz jenseits des Atlantiks: Dazu lädt die Schulbehörde des Districts der Partnerschule Kitsilano Secondary School in Vancouver ein – mit Unterstützung des kanadischen Premiers. In Berlin laufen derweil die Vorbereitungen zur Sportlergala „Nacht der Stars“ am 12. November im Tiergartener Maritim Hotel: Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel will wieder kommen, möglichweise begleitet von Ministern der neuen Bundesregierung – sie will wieder die Behindertensportler des Jahres ehren.

Tagesspiegel-Leser kennen das Paralympics-Projekt: Alle zwei Jahre erstellt ein internationales Tagesspiegel-Schülerzeitungsteam am Austragungsort die offizielle Paralympics Zeitung – der Förderer ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung. Wie in Athen 2004, in Turin 2006 und in Peking 2008 suchen wir Schüler, diesmal aus ganz Deutschland: Sie müssen am 12. März nächsten Jahres mindestens 18 Jahre alt sein, stresserprobt, sprachbegabt, sportinteressiert, beherzt, neugierig und selbstständig. Lust am Schreiben und Fotografieren sind Voraussetzung. Wer mitmachen möchte, sendet ein Motivationsschreiben – und eine eigene Reportage, ein Interview oder Porträt zu den Themen Sport/Behinderung.

Der Lohn für die Mühe: Alle Schüler, die bislang am Projekt teilnahmen, haben die Paralympics-Wochen als eine der faszinierendsten und bereicherndsten Phasen ihres Lebens beschrieben. Das Team aus Deutschland arbeitet mit den jungen Journalistenkollegen von der Kitsilano Secondary School zusammen. Der Deutsche Behindertensportverband ist ebenfalls Partner des Projektes. Den Zauber der Paralympics und das Charisma der Behindertensportler erleben auch die Gäste der jährlichen Sportgala mit. Da gibt es auch Live-Sport und Filmreportagen. Neben den Sportstars mit Handicap sind auch Nationalkicker Lukas Podolski sowie UN-Sportberater und Ex-Werder-Bremen-Manager Willi Lemke angefragt.Annette Kögel

Bewerbungsschluss für die Paralympucs Zeitung 2010 ist der 31. Oktober. Bewerbungen per E-Mail gehen an paralympics@tagesspiegel.de, per Post an: Verlag Der Tagesspiegel GmbH, Schreibwettbewerb Vancouver 2010, 10876 Berlin. Informationen im Internet auch unter www.tagesspiegel.de/paralympics sowie unter www.dguv.de/paralympicszeitung

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben