Schützenfest : Hertha gewinnt Testspiel mit 30:2

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat am Freitagabend ein rekordverdächtiges Schützenfest gefeiert. Auch ohne seine Nationalspieler gewannen die Berliner 30:2 beim Landesklassen-Vertreter Viktoria Jüterbog.

Jüterbog - Gegen den Siebtligisten aus der Hertha-Partnerstadt waren Artur Wichniarek und Thorben Marx mit jeweils fünf Toren beste Schützen, Sead Salihovic erzielte vier Treffer.

Mittelfeld-Star Marcelinho hatte den Torreigen vor 1500 Zuschauern bereits in der 3. Minute eröffnet und war außerdem in der 31. Minute ein zweites Mal erfolgreich. Sogar Stamm-Torhüter Christian Fiedler steuerte einen Treffer bei, nach seiner Einwechslung für Wichniarek in der 70. Minute traf der auch im Feld versierte Keeper in der 78. Minute zum 23:2. Im Tor stand an Stelle von Fiedler Ersatzmann Gerhard Tremmel, der kurz nach der Pause die Ehrentreffer von Jüterbog durch Henry Lange (49.) und Matthias Bolze (51.) kassierte. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben