Schumacher-Manager : Definitiv kein Renn-Comeback

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat nach Überzeugung seines Managers Willi Weber dem aktiven Rennsport für immer den Rücken gekehrt. "Nennen Sie ihn in Zukunft ruhig einen Ex-Rennfahrer", sagte Weber.

München - "Er wird ein für allemal kein Rennen mehr fahren. Nicht in der Formel 1, schon gar nicht in der DTM, nicht für Audi oder Mercedes oder sonst wen", sagte der 64-Jährige der Münchner "Abendzeitung". Vielleicht fahre Schumacher in zehn Jahren mal eine Seniorenrallye mit einem Ferrari-Oldtimer. "Aber jetzt nennen Sie ihn in Zukunft ruhig einen Ex-Rennfahrer", hob Weber hervor.

Auch eine schnelle Wiederkehr Schumachers als Ferrari-Teamchef kann sich Weber nicht vorstellen. "Schminken Sie sich es ab! Er ist noch immer viel zu gut, um in so eine Position zurückzukehren", betonte der Manager. Schumacher könne schließlich seinem ehemaligen Teamkollegen Felipe Massa schlecht sagen, "lass mal, ich zeig dir, wie du in Imola eine schnellere Runde hinbekommst".

Vielleicht werde der 37-Jährige in zehn Jahren eine solche Position im Formel-1-Zirkus bekleiden. "Aber darüber sollten wir uns heute noch keine Gedanken machen", sagte Weber. Ungeachtet dessen werde sich der siebenfache Weltmeister aber mit Sicherheit auch nicht aufs Altenteil zurückziehen. "Michael wird kein Rentner. Er wird eine Aufgabe finden", ist sein Manager überzeugt.

In den Augen Webers braucht sein langjähriger Schützling nach dem Rücktritt seine Familie mehr als je zuvor. "Ohne seine Frau und seine Kinder hätte er nicht so lange in der Formel 1 durchhalten können. Corinna wird ihn jetzt auffangen", betonte Weber. In den vergangenen Jahren sei aber auch die Scuderia Ferrari zu einer Art Familie geworden. "Viele von den ganz einfachen Mechanikern sagen jetzt: 'Ich höre auch auf. Ohne Michael ist es nicht mehr dasselbe.' Ferrari wird ein sehr gutes Team bleiben, aber die Mannschaft fällt jetzt auseinander", sagte Weber. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben