Sport : Schwerer Fall

Basketball-Star Dirk Nowitzki plumpsen 128 Kilo auf den Fuß

Helmut Uhl

Dallas. Es hätte kaum schwerer kommen können für Dirk Nowitzki. 128 Kilo plumpsten dem deutschen Starspieler aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA beim Spiel seiner Dallas Mavericks gegen die Los Angeles Clippers (122:95) auf den rechten Fuß. Das vorzeitige Ende eines Arbeitstages für Nowitzki, nach nur drei Spielminuten humpelte der Deutsche in die Kabine. Ausgerechnet sein Teamkollege Popeye Jones war ihm auf den Fuß gefallen.

Nowitzki wurde noch während der Partie geröntgt. Schon nach 20 Minuten gab der Klubsprecher der Mavericks Entwarnung. „Nichts gebrochen, nichts gerissen, Dirk hat nur eine schwere Verstauchung am rechten Knöchel“, sagte Gregg Elkin. Nowitzki war erleichtert. „In so einer Situation machst du dir schon Gedanken“, sagte er. „Ich habe gedacht: Oh Gott, bloß nicht schon wieder.“ Vor sechs Monaten waren bei Nowitzki Knochensplitter am rechten Fußknöchel entfernt worden. Der 24-Jährige musste einige Spiele aussetzen.

Die jüngste Verletzung entpuppte sich nun als weniger tragisch. Gestern, beim Spiel gegen die San Antonio Spurs, musste Nowitzki allerdings pausieren. Dennoch hatte der Star der Mavericks den Schock vom Spiel gegen die Clippers schnell verdaut. Während aufgeregte Reporter in den Katakomben des American Airlines Center den Deutschen auf dem Weg ins Krankenhaus wähnten, ließ sich Nowitzki von einem Elektrowagen zu seinem 420er-Mercedes in die Tiefgarage fahren. Dort setzte er sich ans Steuer und fuhr heim.

0 Kommentare

Neuester Kommentar