• Schwerer Unfall bei Formel 1 in Melbourne: Fernando Alonso: "Dankbar, dass nichts passiert ist"

Schwerer Unfall bei Formel 1 in Melbourne : Fernando Alonso: "Dankbar, dass nichts passiert ist"

Die Formel-1-Saison beginnt in Australien mit einem "beängstigenden Crash" von Fernando Alonso. Der Spanier bleibt dabei wie durch ein Wunder unverletzt.

Was vom McLaren-Honda übrig blieb. Der Wagen von Fernando Alonso nach dem Crash.
Was vom McLaren-Honda übrig blieb. Der Wagen von Fernando Alonso nach dem Crash.Foto: dpa

Nach seinem Horror-Crash beim Formel-1-Auftakt in Melbourne hat sich Fernando Alonso extrem erleichtert gezeigt. „Natürlich bist du dankbar, dass du am Leben bist, dass nichts passiert ist, dass man keine Verletzungen hat, dass man nichts Ernstes hat“, sagte der 34 Jahre alte McLaren-Pilot nach seinem schweren Unfall im Australien-Rennen. „Wir riskieren unser Leben, immer wenn wir ins Auto steigen, das darf man nicht vergessen.“

Der Spanier konnte aus eigener Kraft aus dem Wrack steigen. „Es war ein beängstigender Crash“, sagte er.

Der Grand Prix war wegen des Unfalls in der 17. Runde längere Zeit unterbrochen. Alonso hatte sich in der 17. Runde mit seinem Wagen überschlagen und krachte kopfüber in den Fangzaun, zeigte sich aber noch während des Rennens wieder im Fahrerlager. Der Abbruch beeinflusste die Taktik der Teams und war mitentscheidend für den Ausgang des Rennens, das Nico Rosberg vor Lewis Hamilton gewann. (dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben