Schwimm-EM : Drei Mal Silber für deutsche Schwimmer

Silke Lippok überrascht bei der EM in Budapest mit Silber. Auch Paul Biedermann und Daniela Samulski holten Medaillen.

von
Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Budapest - Zehn Minuten nach ihrem großen Auftritt im Alfred-Hajos- Schwimmkomplex hatte Silke Lippok auch ihren Körper wieder im Griff. Kurz zuvor noch, während ihres fulminanten Rennens über 200 Meter Freistil, war sie im Budapester Pool fast in Seenot geraten. Doch das Küken im deutschen Team war nicht ertrunken, ganz im Gegenteil: Ihre Silbermedaille hinter der Italienerin Federica Pellegrini war aus deutscher Sicht die positivste Überraschung bei den heute endenden Titelkämpfen – trotz des guten Gesamteindrucks, den die 16 Jahre alte Gymnasiastin in Budapest ohnehin schon abgegeben hatte.

1:56,98 Minuten brauchte Lippok für ihre Spezialstrecke. „Die Zeit ist mega“, sagte sie. Doch nicht nur Lippok selbst war mächtig ins Strudeln gekommen, auch Paul Biedermann auf der Tribüne verging bei ihrem Rennen Hören und Sehen. „Ich dachte, sie ertrinkt auf den ersten hundert Metern“, sagte Biedermann, der gestern in der letzten Entscheidung des Tages als Startschwimmer der deutschen 4x200-Meter-Freistilstaffel zum zweiten Mal Silber holte, hinter Russland und vor Frankreich. In diesem Rennen kam es zum direkten Duell mit dem Franzosen Yannick Agnel, der Biedermann über 400 Meter Freistil Gold weggeschnappt hatte. Sowohl Biedermann als auch Agnel sprangen als Erste ins Becken, beim Wechsel war der Deutsche, dem Tim Wallburger, Robin Backhaus und Clemens Rapp folgten, in 1:45,47 Minuten schneller als Agnel und alle übrigen 30 Finalteilnehmer. Er hatte auch die Weltjahresbestzeit des Amerikaners Michael Phelps um 14 Hundertstelsekunden unterboten.

Ähnlich zufrieden wie Biedermann fühlte sich auch Daniela Samulski, die über 50 Meter Rücken ihren zweiten Platz von der WM 2009 in Rom wiederholte. „Ich bin sehr zufrieden – nach diesem Jahr, in dem ich drei Monate ausgefallen bin“, sagte die Essenerin. Andreas Morbach

0 Kommentare

Neuester Kommentar