SCHWIMM-WM : Tränen für Norwegen

Bei der Siegerehrung war Alexander Dale Oen ein wenig vom Leid Norwegens in diesen Tagen anzumerken. Mit feuchten Augen behielt der Weltmeister über 100 Meter Brust mühsam die Fassung. „Die Hymne, die Flagge, ich habe an alle zu Hause gedacht und dann kam alles wieder hoch“, sagte der 26-Jährige. Wie in den Vorläufen tippte er auf die Badekappe mit der aufgedruckten Landesflagge. „Wir müssen alle in Norwegen zusammenhalten und wir hier müssen unser Bestes geben“, sagte Dale Oen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass dieser Kerl unsere Zukunft ruiniert. Natürlich denkt man immer an daheim, es bleibt schwer.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben