Schwimmen : Lurz gewinnt Langstrecken-Gold

Langstreckenschwimmer Thomas Lurz ist Europameister über die zehn Kilometer. Eine Silbermedaille gewann Britta Kamrau-Corestein, die in der Verfolgung über die fünf Kilometer nur Rachele Bruni aus Italien vorbeiziehen lassen musste.

Lurz
Langstreckenschwimmer Thomas Lurz. -Foto: dpa

DubrovnikDer Olympia-Dritte Thomas Lurz hat bei den Langstrecken-Europameisterschaften in Dubrovnik seinen Titel über zehn Kilometer erfolgreich verteidigt. Der 28 Jahre alte Schwimmer aus Würzburg verwies nach 1:52:48,9 Stunden den Russen Jewgeni Drattsew mit einem Rückstand von 1,7 Sekunden auf den zweiten Platz. Dritter wurde der Leipziger Toni Franz, der nach Zielfoto-Entscheid Michael Dmitriev aus Israel auf Platz vier verwies. Zuvor hatten die Organisatoren noch Franz als Vierten und Dmitriev als Dritten gewertet. "Es war nach Olympia zwar etwas schwer, sich nochmals zu motivieren, aber es hat sich gelohnt", sagte Lurz.

Britta Kamrau-Corestein gewann bei der Premiere des Verfolgungsrennens über fünf Kilometer Silber. Nach 59:16,1 Minuten musste die Rostockerin lediglich der Italienerin Rachele Bruni (58:50,7) den Vortritt lassen. Bronze ging an Alice Franco (Italien/59:39,0). Nadine Pastor aus Mainz wurde Fünfte, Cathleen Rund Achte. "Es hat Spaß gemacht, und ich wurde mit dem erhofften Erfolgserlebnis belohnt", sagte die mehrfache Weltmeisterin Kamrau-Corestein, die im Mai die Olympia-Qualifikation verpasst hatte. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben