Schwimmen : Michael Phelps kündigt Auszeit an

Nach seiner jüngsten Alkoholfahrt und der vorübergehenden Festnahme durch die Polizei hat US-Schwimm-Star Michael Phelps eine Auszeit angekündigt.

„Ich muss einsehen, dass dies nicht meine erste Verfehlung war. Ich bin sehr enttäuscht von mir. Ich werde mir ein wenig Zeit nehmen und an einem Programm teilnehmen, das mir hilft, mich besser zu verstehen“, teilte der
18-malige Olympiasieger via Twitter mit.

Was dieser Schritt genau für die Karriere von Phelps bedeutet, ließ der 29-Jährige offen. „Schwimmen ist der Hauptteil meines Lebens, aber jetzt muss ich die Aufmerksamkeit auf mich als Person richten und daran arbeiten, aus dieser Erfahrung zu lernen und in der Zukunft bessere Entscheidungen zu treffen“, betonte Phelps, der erst im Frühjahr sein Schwimm-Comeback gestartet hatte. An seine alten Glanzzeiten konnte er aber noch nicht wieder anknüpfen.

Phelps war in der Nacht zum Dienstag in einem Autobahntunnel seiner Heimatstadt Baltimore im US-Bundesstaat Maryland alkoholisiert und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Polizei erwischt worden. Der US-Amerikaner war mit Tempo 135 anstelle der erlaubten 70 Kilometer pro Stunde geblitzt worden. Es war nicht der erste Fehltritt seines Lebens. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben