Schwimmen : Neun Deutsche schaffen WM-Norm

Neun Schwimmer haben am Schlusstag der deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal die Vorlauf-Norm für die WM in Katar erfüllt.

Die Hoffnungsträger Dorothea Brandt über 50 Meter Freistil und Marco Koch über 200 Meter Brust taten sich am Samstag schwer. Brandt fühlte sich nach ihren 24,43 Sekunden kränklich, Langbahn-Europameister Koch fehlt die Kraft nach seinem ersten Höhentrainingslager. Philip Heintz liegt über 200 Meter Lagen trotz wenig Training wegen seiner Bundeswehr-Grundausbildung auf WM-Kurs. Chefbundestrainer Henning Lambertz zeigte sich optimistisch für die WM vom 3. bis 7. Dezember: „Insgesamt schaut es sehr gut aus.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben