Schwimmen : Phelps und Rice mit Weltrekord

Schwimmstar Michael Phelps hat bei den Olympischen Spielen in Peking mit Weltrekord über 400 Meter Lagen seine erste Goldmedaille erobert. Die Australierin Stephanie Rice holte sich ihren Weltrekord in derselben Disziplin zurück.

Peking 2008 - Schwimmen
Erstes Gold, erster Weltrekord. Michael Phelps.Foto: dpa

Der Schwimmer aus den USA gewann am Sonntag in 4:03,84 Minuten vor dem Ungarn Laszlo Cseh und seinem Landsmann Ryan Lochte. Cseh schwamm in 4:06,16 Minuten Europarekord. Für Phelps war es das siebte olympische Gold seiner Karriere und der insgesamt 23. Weltrekord. Der 23 Jahre alte Ausnahmeathlet will in der chinesischen Hauptstadt den Rekord seines Landsmanns Mark Spitz mit siebenmal Gold 1972 in München brechen.

Die 20 Jahre alte Schwimmerin Rice deklassierte am Sonntag die Konkurrenz in 4:29,45 Minuten und verbesserte die alte Bestmarke von Katie Hoff um 1,67 Sekunden. Die Amerikanerin wurde in 4:31,71 Dritte. Platz zwei belegte Kirsty Coventry aus Simbabwe in 4:29,89 Minuten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben