SCHWIMMEN : Weltrekord von Rice

Die Australierin Stephanie Rice ist einen Weltrekord über 400 Meter Lagen geschwommen. Bei den Qualifikationswettkämpfen ihres Landes für die Olympischen Spiele in Peking erreichte die 19-Jährige in Sydney 4:31,46 Minuten. Sie war damit 1,43 Sekunden schneller als die bisherige Weltrekordhalterin Katie Hoff. Die US-Amerikanerin war die Strecke bei den Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr in Melbourne in 4:32,89 Minuten geschwommen. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell sein kann“, sagte Rice. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben