Scottish Open : Marcel Siem schafft den Cut

Marcel Siem hat bei der Scottish Open in Aberdeen eine Aufholjagd gestartet und sich für die beiden Schlussrunden qualifiziert.

Der 33 Jahre alte Golfprofi aus Ratingen spielte am Freitag eine 69er Runde und verbesserte sich mit insgesamt 142 Schlägen um 44 Plätze auf den 34. Rang. Damit hat Siem weiter die Chance, sich die Teilnahme an der British
Open in der kommenden Woche zu sichern. Um einen der letzten Startplätze im Royal Liverpool Golf Club zu bekommen, muss er in Aberdeen in die Top Ten kommen und dabei zu den drei besten Spielern gehören, die noch nicht für das dritte Major-Turnier des Jahres qualifiziert sind.

Die Führung im Royal Aberdeen Golf Club teilten sich der Argentinier Ricardo Gonzalez, Kristoffer Broberg aus Schweden sowie der Schotte Marc Warren (alle 136). Nordirlands Star Rory McIlroy (142), der am Vortag mit 64 Schlägen einen Platzrekord aufgestellt hatte, rutschte nach einer schwachen 78er Runde auf Rang 34 ab. Titelverteidiger und British-Open-Champion Phil Mickelson (141) aus den USA lag zur Halbzeit mit auf dem 19. Platz.

Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer spielte am zweiten Tag eine 73 und schaffte mit 144 Schlägen als 63. ganz knapp den Cut. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben