Sport : SD Croatia Berlin (Futsal)

Robert Zeljko, Spieler:

Oh Mann, war das ein chaotisches Wochenende! Und am Ende wurden wir dann sogar erneut Meister. Irgendwie passt das auch zu uns: chaotisch und erfolgreich – das ist der SD Croatia Futsal. Wir spielen diese Variante des Hallenfußballs, weil wir alle fußballverrückt sind. Die meisten von uns kicken bei allen möglichen Vereinen in und um Berlin, aber weil wir nicht genug kriegen können, treffen wir uns auch noch nebenher zum Futsal. Die Klubs sind darüber wenig erfreut, und so hatten einige von uns auch keine Freigabe erhalten, als es zur Endrunde der Deutschen Futsal-Meisterschaft zum Nürburgring ging. Manche haben dann erst noch für ihre Großfeldvereine gespielt und sind mit dem Auto nachgereist. Das zeigt, wie wir zusammenhalten. Futsal wird in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern noch sehr amateurhaft betrieben. Ohne hochnäsig klingen zu wollen, aber deshalb fiel es uns auch nicht allzu schwer, die Bayern Kickers Nürnberg im Finale 3:0 zu bezwingen. Da wird die kommende Woche schon schwieriger. Als Deutscher Meister reisen wir am Sonntag nach Schottland, um uns in der Vorrunde des Uefa-Cups mit den Champions aus Schottland, Finnland und Montenegro zu messen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben