Update

Sebastian Vollmer gewinnt mit den New England Patriots : NFL: Der Super Bowl zum Nachlesen

Der Deutsche Sebastian Vollmer hat in der Nacht mit den New England Patriots den Super Bowl gewonnen. Unser NFL-Blog direkt aus den USA zum Nachlesen.

von
Rob Gronkowski streckt die Vince Lombardi Trophäe in den Nachthimmel von Glendale.
Rob Gronkowski streckt die Vince Lombardi Trophäe in den Nachthimmel von Glendale.Foto: reuters

17.30 Uhr (Ortszeit Ostküste USA):  Es ist wieder soweit: Das Mega-Sportereignis aus den USA steht an, der Super Bowl. Feiertag für eingefleischte Footballfans in Deutschland. Und Feiertag für so ziemlich jeden in den USA. Der amteirende Champion Seattle Seahawks trifft auf die New England Patriots. Eine bessere Ansetzung hätte man sich eigentlich nicht wünschen können. Holt das legendäre Patriots-Duo aus Quarterback Tom Brady und Trainer Bill Belichick den vierten Titel nach New England? Oder können die Seahawks mit ihrer dominanten Defense den Titel verteidigen? Endlich werden wir es erfahren.

 

18.00 Uhr: Weil es unsere bewährte Football-Runde aus dem Wohnzimmer-Studio In Berlin-Lankwitz diesmal in alle Welt verschlagen hat, gibt es den Liveblog heute direkt aus den Staaten selbst, tief im Südosten in der Nähe von Atlanta. Und da hier traditionell alles ein paar Nummern größer ist, leisten dem Autor diesmal statt der handvoll Tagesspiegel-Kollegen und Freunde rund zwei Dutzend footballverrückter Amerikaner Gesellschaft. Freunde, Familie, Männer, Frauen und Kinder rennen schon eine Stunde vor Kickoff aufgeregt durchs Haus der freundlichen Gastgeber Sirq und Felicia. Das Buffet bedeckt zwei komplette Wohnzimmertische. Klassische Super Bowl Party. Das Football-Finale als quasi-Feiertag. Happy Super-Bowl-Sunday, everybody!


18.15 Uhr: Mal sehen, ob die Geschätzten Kollegen wenigsten für einen Expertentipp zu erreichen sind. Keine Antwort von Sebastian Stier aus dem (von hier gar nicht so fernen) Florida. Kollege Christoph Dach ist nach drei Wochen Handball-WM in Katar zu platt für irgendwas. Er geht jetzt erstmal schlafen. 


18.23 Uhr: Nachdem hier schon seit Wochen über kaum was anderes gesprochen wird, geht es jetzt endlich ans Eingemachte. Das allerletzte Vorgeplänkel läuft. Der Song „God Bless America“ gehört natürlich genauso zum Programm wie die diesmal seeehr laaaang gezogene Nationalhymne, dargeboten von Musical-Star Idina Menzel. Jetzt noch der Münzwurf und los geht’s.


18.29 Uhr: Noch eine kurze Schrecksekunde: Blackout, das Bild ruckelt und wird schließlich ganz schwarz. Das darf doch wohl nicht….ach so, war nur ein witzig gemeinter Werbespot. Alles gut.

 


18.31 Uhr: Kickoff, das Spiel läuft. 

Die Sympathien vor Ort? Die meisten können die New England Patriots nicht ausstehen

18.36 Uhr: Wie verteilen sich hier vor Ort die Sympathien, wer ist für wen? Nun, mit den Patriots ist das ein bisschen so wie mit dem FC Bayern in Deutschland. Schaut man in einer Gruppe Football, ist sich die Mehrheit meistens einig, dass sie die Patriots nicht ausstehen können. Aber dann gibt es da auch immer diesen einen oder vielleicht sogar zwei Hardocre-Patriots-Fans, hier und heute in Form eines zehnjährigen Jungen mit rot-blau gefärbten Haaren und einer jungen Dame die Spaß daran hat zu jubeln, wenn alle anderen sich ärgern.

 

18.53 Uhr: Das erste größere Ereignis im Spiel: Eine Interception. Seahawks-Verteidiger Jeremy Lane fängt einen Pass von Patriots-Quarterback Tom Brady ab. Applaus im Partykeller von Sirq und Felicia

  

19.04 Uhr: Applaus jetzt auch erstmals für einen der prestigeträchtigen Werbeclips. Bier-Gigant Budweiser hat auf die Hundebaby-Karte gesetzt und damit (zumindest hier) voll abgeräumt.

 

19.07 Uhr: Die New England Patriots gehen in Führung, Tom Brady mit einem 11-Yard-pass auf Brandon LaFell.

19.19 Uhr: Seattles Offensive kommt nicht in die Gänge. Die Angriffsserien enden ohne nennenswerten Erfolg. Ein Blick auf den Deutschen Sebastian Vollmer: Er macht bis jetzt ein hervorragendes Spiel was sich vor allem daran ablesen lässt, dass sein Quarterback immer wieder viel Zeit hat, das richtige Ziel auszukucken und dann einen präzisen Pass zu werfen. Der Hüne mit der Nummer 76 hält Brady in gewohnter Manier die Verteidiger vom Leib.

 

Die erste gelungene Aktion der Seattle Seahawks

19.31 Uhr: Die erste gelungene Offensivaktion der Seattle Seahawks: Russel Wilson mit einem langen Pass auf Wide Receiver Chris Mathews. Und dann vollendet Running Back Marshawn Lynch wenig später mit einem Lauf-Touchdown. Ausgleich 2:16 Minuten vor der Halbzeit.

 

19.47 Uhr: Doch auch Tom Brady kann weit werfen. 22-Yard-pass auf Rob Gronkowski. Dass gefürchtete Angriffsduo der Patriots hat zugeschlagen. Auf der Uhr stehen immer noch 30 Sekunden bis zur Halbzeit.

 

19.58 Uhr: Kleine Lektion darüber, wie lange 30 Sekunden im American Football dauern können. Speziell wenn jede kleinste Lücke für weitere Werbespots genutzt wird. Denn es ist immer noch nicht Halbzeit Und die Seattle Seahawks kommen tatsächlich noch einmal zum Touchdown. Wilson wirft zu Mathews, 14:14 Halbzeitstand. 

Die NFL-Halbzeit-Show mit Katy Perry - für manche das Highlight beim Super Bowl

20.01 Uhr: Jetzt ist es soweit, Pause, Zeit für das Show-Spektakel in der Halbzeit. Für manche der Höhepunkt des Super Bowls.

  

20.12 Uhr: Katy Perry kommt im seltsamen Feuerkostüm auf einer Art silbernem Riesentiger in die Arena geritten. Für die älteren Semester: Katy Perry ist Pop-Sängerin und aktuell eine ziemlich große Nummer in den entsprechenden Gefilden.

 

20.16 Uhr: In Sachen Show macht den Amerikanern so schnell niemand etwas vor, und die Halbzeit-Party des Superbowls ist in dieser Kategorie ist das Nonplusultra. In Sekundenschnelle hat Katy Perry plötzlich ein völlig anderes Outfit an, das Bühnenbild ändert sich von Robotik-Futurismus zu einem albernen zeichentrick-Strand.  Im Partykeller tanzen ein paar der Frauen vor dem Fernseher mit, die Männer sind im Wohnzimmer am Buffet.



20.19 Uhr: Für den gewöhnlichen Footballfan, der nebenbei auch noch mit Essen beschäftigt ist (Pulled Pork, Chicken Wings, Chilli-Cheese-Dip, sehr lecker), geht das alles etwas schnell. Ständig hat Perry was neues an, Lenny Kravitz und Rap-Diva Missy Elliot (die gibt’s noch?) tauchen kurz auf und verschwinden wieder. Überall Effekte und Feuerwerkskörper. Als Katy Perry dann auch noch abhebt und umringt von Silvesterraketen durchs Stadion fliegt, ist das dann aber zugegebenermaßen doch ziemlich spektakulär.

 

20.27 Uhr: Der Rauch verzieht sich langsam, gleich kann wieder Football gespielt werden

 

20:34 Uhr: Die zweite Halbzeit läuft und schon wieder ist es Seahawks-Receiver Mathews mit einer großartigen Aktion. Der lange Pass bringt Seattle bis an die 12-Yard-Linie, sie Angriffsserie endet mit einem Field Goal. 17:14 Seattle.

 

20:47 Uhr: Vor dem Spiel wurde viel über die brandgefährliche Passverteidigung der Seahawks gesprochen und tatsächlich: Zum zweiten Mal wird ein pass von Tom Brady abgefangen, das passiert dem Star-Quarterback der Patriots auch nicht alle Tage. 

Im Partykeller schreien ein paar Patriots-Hasser genüsslich das arme Mädel zusammen, das sich als Fan geoutet hatte

20:53 Uhr: Touchdown Seattle. Wilson auf Doug Baldwin. Spielstand 24:14. Das dritte Viertel neigt sich dem Ende entgegen und hier im Partykeller schreien ein paar Patriots-Hasser genüsslich das arme Mädel zusammen, das sich als Fan geoutet hatte.

21:03 Uhr: Auch in Durchgang zwei laufen die gehypten Werbeclips, bei denen heute eine halbe Minute Sendezeit 4,5 Millionen Dollar kostet. Ein leicht kitschiger Clip von Jeep ist mit der Hymne „This land is your land“ von Woody Guthrie unterlegt. Eine gehörige Portion Patriotismus, vielleicht hilft das den New England Patriots jetzt zurück ins Spiel?


21:34 Uhr: Tatsächlich: Touchdown New England. Und kurz danach ein schnelles Stoppen der nächsten Seahawks-Angriffsserie. Die Patriots sind wieder im Spiel.

 

21.45: Während bei nächtlichen Football-Sessions in Deutschland wegen der Zeitverschiebung häufig die Müdigkeit zum Problem wird, ist es hier mit zunehmender Spieldauer der Alkoholkonsum bei dem ein oder anderen Partygast. Das New England die Kontrolle übernimmt und 2.02 Minuten vor Ende durch einen Touchdown-Pass von Brady auf Julian Edelmann die Führung übernimmt, kriegen hier schon gar nicht mehr alle mit.

 

21.50 Uhr: Was für ein Thriller. Seattles Quarterback Wilson hat noch genügend Zeit und es gelingt ihm tatsächlich, seine Offensive nochmal anzutreiben.

Das war’s: Im Partykeller von Sirq und Felicia wird hauptsächlich geflucht

21:57 Uhr: Auf dem Spielfeld in Glendale überschlagen sich die Ereignisse: Erst gelingt Seattles Jermaine Kearse ein unglaublicher Glücks-Catch, als ein schon verloren geglaubter Ball ihm wieder in die Hände fällt, und dann vergeigt Seattles Quarterback Wilson die Riesenchance auf den entscheidenden Touchdown und wirft eine Interception. Das war’s: Die New England Patriots werden dieses Spiel gewinnen. Im Partykeller von Sirq und Felicia wird hauptsächlich geflucht, einige machen sich schnell auf den Weg nach Hause.


22.05 Uhr: Ein hochkarätiges Spiel mit einem unglaublich packenden Ende. Und die Patriots als stolze Gewinner – herzlichen Glückwunsch an Sebastian Vollmer, der sich nun als erster Deutscher überhaupt Super-Bowl-Champion nennen darf. Und für seinen Quarterback Tom Brady ist es so etwas wie die endgültige Krönung seiner fabelhaften Karriere. Mit seinen 37 Jahren hat er es tatsächlich noch einmal allen gezeigt.


22.20 Uhr: Ex-NFL-Star Kurt Warner bringt die Vince Lombardy Trophäe aufs Feld. Im Vorbeilaufen darf jeder Spieler schon mal kurz anfassen, aber das Überreichen ist nach nicht ganz nachvollziehbarer US-Sporttradition immer Chefsache: Liga-Boss Roger Goodell überreicht das silberne Schmuckstück an Patriots-Eigentümer Rob Kraft. Der hält eine pathetische Rede („We are all Patriots“), erst danach dürfen Tom Brady und Co an das gute Stück.

22.25 Uhr: Links unten am Podium steht auch ein etwas teilnahmslos wirkender Sebastian Vollmer. So ein Erfolg muss wahrscheinlich erstmal wirken.

 

22.30 Uhr: Die Stimmung im Partykeller ist raus, die Chicken Wings sind auch fast alle weg. Zeit, sich zu verabschieden. Bis zum nächsten Jahr!

Vollmer gewinnt mit New England Patriots den Super Bowl
Sebastian Vollmer von den New England Patriots beim Aufwärmen vor dem Super BowlAlle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: EPA/Tannen Maury
02.02.2015 05:37Sebastian Vollmer von den New England Patriots beim Aufwärmen vor dem Super Bowl

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben