Sport : Sechs Treffer genügten meist

NAME

Erstmals seit Gerd Müller 1970 in Mexiko könnte ein deutscher Angreifer wieder Torschützenkönig bei einer Fußball-WM werden. Miroslav Klose führt die Liste der Torjäger derzeit gemeinsam mit Ronaldo an, beide erzielten je fünf Treffer. Auch der Brasilianer Rivaldo (4) sowie die Spanier Raul und Morientes (je 3) können sich zurzeit noch berechtigte Hoffnungen auf die Torjägerkrone machen.

Bei allen Endrunden seit 1978 genügten den Torschützenkönigen jeweils 6 Treffer. Je nach dem Abschneiden Deutschlands und Brasiliens könnte diese Marke erstmals wieder übertroffen werden. Die Chancen auf die Auszeichnung sind für einen Angreifer um so höher einzustufen, je länger die eigene Mannschaft im Turnier bleibt. Fast immer absolvierte der Torschützenkönig mit seinem Team die maximale Anzahl von Spielen, qualifizierte sich fürs Halbfinale und bestritt anschließend das Finale oder das Spiel um den 3. Platz.

Gleichzeitig Weltmeister und Torschützenkönig zu werden, gelingt aber nur selten. Zuletzt hatten der Argentinier Mario Kempes (1978) sowie der Italiener Paolo Rossi (1982) doppelten Grund zur Freude. Dem Russen Oleg Salenko gelang 1994 das Kunststück, sich die Torjägerkrone zu erkämpfen, obwohl seine Mannschaft bereits in der Vorrunde ausschied. 5 seiner 6 Tore erzielte er im letzten Spiel gegen Kamerun.og

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben