Sieg bei BFC Viktoria : BFC Dynamo steht im Berliner Pokalfinale

Der BFC Dynamo hat sich im Halbfinale des Berliner Pokalwettbewerbs nach Elfmeterschießen gegen den BFC Viktoria durchgesetzt. Im Endspiel kommt es nun zum Duell mit einem weiteren Ostberliner Klub.

Nach einem 2:2 nach 120 Minuten musste das Elfmeterschießen entscheiden - und dort zeigten die Gäste vom BFC Dynamo die besseren Nerven. Im Halbfinale des Berliner-Pilsner-Pokals setzten sich die Hohenschönhausener damit vor 1275 Zuschauern im Friedrich-Ebert-Stadion in Tempelhof beim Oberliga-Konkurrenten BFC Viktoria durch. 7:5 nach Elfmeterschießen lautete das Endergebnis am Mittwochabend.

Im Endspiel kommt es nun zum Duell gegen Oberliga-Konkurrent Lichtenberg 47. Die Lichtenberger siegten im zweiten Halbfinale vor 288 Zuschauern in der HoWoGe-Arena an der Ruschestraße mit 3:1 gegen Berlin-Liga-Vertreter SC Staaken.

Das Endspiel findet am 12. Juni im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg statt. Der Sieger des Berliner Pokalwettbewerbs ist automatisch für die erste Runde des DFB-Pokals in der Saison 2013/14 qualifiziert. Der BFC Dynamo gewann zuletzt im Jahr 2011 den Berliner Pokal durch einen 2:0-Finalsieg gegen den SFC Stern 1900. (axg)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben