Sieg in Tübingen : Alba verteidigt Platz zwei

Erfolgreicher Sonntag: Der deutsche Meister Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga einen mühsamen Auswärtssieg eingefahren und damit den zweiten Tabellenplatz verteidigt.

BerlinDie Hauptstädter setzten sich am Sonntag in einem dramatischen Spiel bei den Tigers Tübingen mit 80:77 (34:39) durch. Erfolgreichster Werfer bei den Berlinern war einmal mehr Julius Jenkins mit 18 Punkten vor Casey Jacobsen, der 17 Zähler zum Sieg beisteuerte. Am Mittwoch kommt es in der Berliner O2 World zum direkten Duell zwischen den "Albatrossen", die nun 46:14 Zähler auf dem Konto haben, und den punktgleichen Verfolgern der BG Göttingen. An der Spitze bleiben weiterhin die EWE Baskets Oldenburg.

Die Gäste von Trainer Luka Pavicevic erwischten in Tübingen den besseren Start, wurden gegen Ende des ersten Viertels aber eingeholt. Durch zunächst äußerst schwache Wurfquoten von der Freiwurf- sowie der Drei-Punkte-Linie liefen die Berliner vor 2960 Zuschauern bis ins dritte Drittel einem Rückstand hinterher. Erst mit einem Zwischensprint und neun Punkten in Serie ging Alba wieder in Front und mit 54:52 ins letzte Viertel. Dort stand das Spiel auf Messers Schneide: Die Gastgeber lagen zweieinhalb Minuten vor Schluss mit 70:67 in Führung, ehe vor allem Ansu Sesay mit sieben Punkten für ein Happy End aus Sicht der Hauptstädter sorgte. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben