Sport : Silver-Goal

Die Regeln in den Play-offs

-

Wer qualifiziert sich für die FußballEuropameisterschaft 2004 in Portugal? Das ist gar nicht einfach, sondern bedarf einer gewissen Rechenkunst. Die Regeln sehen so aus: Bei Punkt- und Torgleichheit nach 90 Minuten ist jene Mannschaft qualifiziert, die mehr Auswärtstore erzielt hat. Haben beide Teams auswärts gleich viele Tore geschossen, gibt es eine Verlängerung von 2 Mal 15 Minuten, wobei die Silver-Goal-Regelung zur Anwendung kommt. Diese lautet so: Erzielt ein Team in der ersten Hälfte der Verlängerung ein Tor oder mehr, hat der Gegner bis zum erneuten Seitenwechsel Zeit, um auszugleichen. Gelingt ihm das nicht, ist das Spiel nach 15 Minuten beendet. Gleiches gilt für die zweite Halbzeit der Verlängerung. Die Auswärtstor-Regelung spielt in der Verlängerung keine Rolle mehr. Gibt es nach 120 Minuten noch keinen Sieger, entscheidet das Elfmeterschießen. Ein Beispiel:

Niederlande - Schottland

Da das Hinspiel die Schotten gewannen, reicht ihnen im Rückspiel ein Unentschieden.

Gewinnen die Niederlande 2:0, ist Schottland nicht qualifiziert.

Gewinnen die Niederlande 2:1 in der regulären Spielzeit, ist Schottland wegen des mehr zählenden Auswärtstores qualifiziert

Steht es nach 105 Minuten 2:1 für die Holländer, sind sie qualifiziert, weil das Silver Goal die Auswärtstorregel außer Kraft setzt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben