Sport : Singen und siegen

Wolfsburg – Gladbach1:3

-

Die Fans von Borussia Mönchengladbach haben ihr Verhalten in den vergangenen Monaten grundlegend umgestellt. Ihre schönsten Lieder singen sie jetzt immer schon vor dem Spiel. Gestern in Wolfsburg zum Beispiel riefen sie schon beim Aufwärmen der Profis „Auswärtssieg!“. Nach den Spielen hatten sie zuletzt keine Gelegenheit mehr dazu. 438 Tage lag der letzte Sieg der Gladbacher auf fremdem Platz bereits zurück, 21mal mühten sie sich seitdem vergeblich. Gestern nun gewannen sie beim VfL Wolfsburg mit 3:1. Trainer Holger Fach war froh, „dass diese 14 Monate endlich vorbei sind“. Und vermutlich erlebte nur Torhüter Jörg Stiel den Sieg „nicht anders, als wenn man zu Hause gewinnt. Heute haben wir endlich mal die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht“. Das 1:0 durch van Hout fiel nach der ersten Ecke, das 2:1 nach Schnoors Ausgleich machte van Lent nach der ersten Ecke in der zweiten Halbzeit. Und den Treffer zum 3:1 erzielte Kolkka, als die Wolfsburger gerade ihre Schlussoffensive eröffnen wollten. Holger Fach war übrigens mit seiner Mannschaft fünf Tage lang im Trainingslager gewesen, und der Gladbacher Trainer fand, „dass es sich gelohnt hat“. Was das bedeuten könnte, ahnte Torhüter Stiel bereits: „Ich hoffe nicht, dass jetzt jemand auf die schwachsinnige Idee kommt, das vor jedem Spiel zu machen.“sth

0 Kommentare

Neuester Kommentar