Sport : Skepsis bei Real

Nur der König denkt ans Finale

-

Der König stand auf, knöpfte sein Jackett zu und schüttelte zwei Herren die Hand. Einem von ihnen, Real Madrids Präsidenten Florentino Pérez, gab Spaniens Monarch Juan Carlos noch einen Satz mit auf den Heimweg. „Wir sehen uns dann im Endspiel in Old Trafford.“ Wenn sich da der König mal nicht irrt. Denn Real Madrid hatte am Dienstag im ersten Halbfinale der Champions League gegen Juventus Turin nur mit 2:1 gewonnen.

Den königlichen Optimismus teilen nicht alle. Die meisten Zuschauer rätselten nach der Partie, ob Reals 2:1 nun ein gutes oder ein schlechtes Ergebnis sei. „Real hängt in der Luft“, titelte Spaniens Sportblatt „Marca“. „Das 2:1 schmeckt nach wenig“, sagte Reals Trainer Vicente del Bosque skeptisch. Und Spielmacher Zinedine Zidane befürchtet sogar: „Im Rückspiel im Stadio delle Alpi werden wir leiden müssen.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben