Ski alpin : Lindsey Vonn gewinnt Abfahrtswertung

Zwei Freundinnen - zwei ganz unterschiedliche Gefühlswelten: Maria Riesch vergießt nach ihrem Sturz beim Kampf um die Bestzeit Tränen. Die US-Skirennläuferin Lindsey Vonn freut sich dagegen über den vorzeitigen Sieg im Abfahrts-Weltcup.

Vonn
Lindsey Vonn ist die beste Abfahrerin dieser Saison. -Foto: dpa

Whistler/KanadaLindsey Vonn aus den USA genügte am Freitagabend beim Rennen im kanadischen Whistler ein zweiter Platz hinter der Schweizerin Nadia Styger zum Sieg im Abfahrts-Weltcup. Dritte wurde Julia Mancuso aus den USA. In der Gesamtwertung führt Vonn nun vor der Österreicherin Nicole Hosp, die 15. wurde. Im Gegensatz zu der beim Sturz unverletzt davongekommenen Riesch holte Gina Stechert (Oberstdorf) als 23. Weltcup-Punkte.

Riesch fliegt nach starker Fahrt raus

Kurz vor dem Zielsprung war Riesch weggerutscht und ihre Fahrt Richtung Podium oder gar zum Sieg endete - wenngleich abgebremst - im Fangzaun. "Das ist eine riesige Enttäuschung für mich. Aber es ist eigentlich wie immer, ich habe die Chance zu gewinnen und scheide dann aus", sagte sie mit Tränen in den Augen. Schon Anfang Februar in St. Moritz/Schweiz war sie mit Bestzeit unterwegs, ehe sie ein Aus um den möglichen Sieg brachte. "Ganz bitter ist es, dass es so kurz vor dem Ziel passiert ist.

Ärgerlich waren für Riesch auch die vielen vergebenen Punkte im Kampf um einen guten Platz in der Gesamtwertung. Aber erleichtert waren alle im Team, dass die schon zweimal schwer verletzte Partenkirchenerin ohne Verletzung davongekommen war. "Das Wichtigste ist, dass ihr nichts passiert ist, wenngleich es bei der Zeit bitter war", sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier.

Nach drei Erfolgen im Super-G freute sich Styger über den ersten Abfahrtssieg. Doch die größte Gewinnerin war Lindsey Vonn, die in der drittletzten Abfahrt der Saison ihre erste kleine Kristallkugel, die Trophäe für den Disziplin-Gesamtsieg, feiern durfte und sich im Kampf um den Gesamtsieg einen kleinen Vorsprung verschaffte. Am Sonntag geht es für die Alpin-Damen bei den Testrennen für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver mit einer Super-Kombination weiter. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben