Ski alpin : Svindal gewinnt Super-G vor Maier

Der Norweger Aksel Lund Svindal scheint diese Saison das Maß aller Dinge zu sein. In Beaver Creek gewann der 25-Jährige den Super-G vor Hermann Maier. Die Damen-Abfahrt in Lake Louise wurde abgesagt.

Beaver CreekEinen Tag nach seinem Abfahrtssieg hat Aksel Lund Svindal auch den Super-G im amerikanischen Beaver Creek gewonnen. Der Doppel-Weltmeister aus Norwegen verwies am Samstag in 1:13,05 Minuten den Österreicher Hermann Maier (+0,45 Sek.) auf den zweiten Platz. Dritter wurde dessen Landsmann Michael Walchhofer (+ 0,58).

Svindal übernimmt Führung im Gesamtweltcup

Der Partenkirchener Peter Strodl bestätigte seine ansprechenden Ergebnisse aus der Vorwoche. Mit dem 21. Platz fuhr der 26-Jährige zum dritten Mal Punkte und sein bestes Weltcup-Ergebnis ein. Als 30. nahm der Ebinger Stephan Keppler auch noch einen Zähler mit. Mann des Tages war Svindal, der mit 285 Punkten auch die alleinige Führung im Gesamtweltcup im alpinen Ski-Weltcup vor Maier (216) übernahm.

"Heute kann ich es wirklich genießen. Gestern war es etwas ganz besonders", sagte der 25-jährige Svindal. Vor einem Jahr hatte sich der Gesamtweltcupsieger von 2007 in Beaver Creek so schwer verletzt, dass er den Rest der vergangenen Saison auslassen musste. Auch Maier, der vor einer Woche überraschend seinen 54. Weltcup-Sieg geholt hatte, strahlte einen Tag vor seinem 36. Geburtstag vom Siegerpodium.

Deutsche mit Ergebnissen zufrieden

Achtbar schlugen sich die Starter des Deutschen Skiverbandes. "Es ist ein Vorteil, wenn man die Abfahrt schon gefahren ist, weil die Übergänge ziemlich die gleichen sind", sagte Beaver-Creek-Neuling Strodl, der nach Jahren mit vielen Verletzungen nun im Weltcup Fuß zu fassen scheint. In Lake Louise/Kanada hatte Strodl vor einer Woche erstmals Weltcup-Punkte geholt.

Im alpinen Ski-Weltcup ist die Damen-Abfahrt in Lake Louise am Samstag wegen zu starken Schneefalls abgesagt worden. Nach mehrmaligen Verschiebungen strichen die Organisatoren das Rennen, bei dem auch Maria Riesch an den Start gegangen wäre,
ganz aus dem Tages-Programm. Ob und wo die ausgefallene Abfahrt nachgeholt wird, war zunächst noch offen. Für diesen Sonntag ist in Kanada noch ein Super-G angesetzt. Start ist um 19:00 Uhr deutscher Zeit. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar