Ski alpin : Walchhofer gewinnt Abfahrt in Bormio

Der Österreicher Michael Walchhofer hat die Weltcup-Abfahrt im italienischen Bormio vor dem Schweizer Didier Cuche gewonnen. Bester Deutscher war Stephan Keppler auf Rang 24.

Bormio/Italien - Michael Walchhofer hat die Abfahrt im italienischen Bormio gewonnen und damit nach 13 Weltcup-Rennen wieder einen Sieg für die österreichischen Skirennläufer eingefahren. Der Olympia-Zweite lag in 1:51,90 Minuten nur 1/100 Sekunde vor Didier Cuche, der den ersten Schweizer Weltcupsieg seit 100 Rennen denkbar knapp verpasste. Mario Scheiber aus Österreich lag 0,14 Sekunden zurück und wurde Dritter.

Auf der schwierigen Stelvio-Piste sammelten erstmals beide deutschen Abfahrer Weltcup-Punkte. Stephan Keppler auf Rang 24 verpasste mit einem Rückstand von 1,72 Sekunden nach guten Zwischenzeiten wegen eines Fahrfehlers im Zielhang eine bessere Platzierung. "Da habe ich eine halbe Sekunde liegen lassen", sagte der 23-Jährige, der zu Saisonbeginn mit zwei achten Plätzen überrascht hatte.

Seine beste Weltcup-Platzierung überhaupt erreichte der Obermaiselsteiner Johannes Stehle auf Platz 27. "Das war eine ordentliche Fahrt und wichtig fürs Selbstvertrauen", meinte Stehle. Der Ehemann von Langlauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle hatte vor knapp zwei Wochen als 35. in Gröden/Italien sein bis dahin bestes Abfahrts-Resultat verbucht. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar