Ski alpin : Zettel siegt in Semmering, Innerhofer in Bormio

Kathrin Zettel aus Österreich ist beim Riesenslalom in Semmering der Konkurrenz davon gefahren. Bei der Abfahrt der Männer in Bormio hatte der Italiener Christof Innerhofer die Nase vorn.

Bormio
Das Siegertreppchen in Bormio. -Foto: AFP

SemmeringDie österreichische Skirennfahrerin Kathrin Zettel hat beim Riesenslalom im heimischen Semmering ihren zweiten Sieg der alpinen Weltcup-Saison gefeiert. Zettel gewann am Sonntag vor der Italienerin Manuela Mölgg und Lara Gut aus der Schweiz. Maria Riesch aus Partenkirchen verpasste als Neunte die Chance, Boden auf die Gesamtweltcup-Führende Lindsey Vonn gutzumachen. Als Fünfte des ersten Durchgangs lag Riesch am Ende einen Rang hinter der Amerikanerin. Kathrin Hölzl wurde 11., Viktoria Rebensburg kam nicht ins Ziel. Carolin Fernsebner hatte sich bei einem Sturz im ersten Lauf am Knie verletzt.

Der Italiener Christof Innerhofer hat bei schwierigen Bedingungen unterdessen die Weltcup-Abfahrt in Bormio gewonnen. Innerhofer fuhr bei der Abfahrt auf der berüchtigten Stelvio bei grenzwertigen Bedingungen überlegene Bestzeit und distanzierte das Feld der Favoriten deutlich. Nach 3200 Metern auf der teilweise extrem vereisten Piste lag der 24-Jährige in 2:03,55 Minuten am Ende 0,32 Sekunden vor dem Österreicher Klaus Kröll, dessen Landsmann Michael Walchhofer mit knapp einer Sekunde Rückstand Dritter wurde. (jvo/dpa/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben