Ski-WM in den USA : Felix Neureuther verpasst Medaille im Riesenslalom

Nach dem ersten Lauf lag er noch auf dem dritten Rang. Doch am Ende reichte es für Skifahrer Felix Neureuther beim WM-Riesenslalom nicht für eine Medaille. Er landete auf dem vierten Platz. Gold ging an Ted Ligety aus den USA. Neureuthers Spezialdisziplin Slalom kommt aber noch.

Felix Neureuther nach seinem ersten Lauf beim WM-Riesenslalom in den USA
Felix Neureuther nach seinem ersten Lauf beim WM-Riesenslalom in den USAFoto: dpa/Stephan Jansen

Felix Neureuther hat bei der Ski-Weltmeisterschaft in den USA eine Medaille im Riesenslalom verfehlt. Nach dem ersten Lauf noch auf dem dritten Rang liegend, hatte der 30-Jährige Probleme im zweiten Durchgang. Neureuther landete schließlich auf dem undankbaren vierten Platz.

Mehr als eine Sekunde hinter dem Sieger

Gold ging an Ted Ligety aus den USA, der in Beaver Creek einen Heimsieg feierte. Der Amerikaner lag nach zwei Läufen 0,45 Sekunden vor dem Österreicher Marcel Hirscher. Platz drei ging an den Franzosen Alexis Pinturault (0,88). Neureuther lag in der Endabrechnung 1,10 Sekunden hinter Ligety.

Damit verpasste der Deutsche Ski-Verband die zweite Medaille, nachdem Viktoria Rebensburg am Donnerstag Silber im Riesenslalom geholt hatte. Neureuther hat am Sonntag beim Slalom die Chance, seinen Traum von einer Medaille wahr zu machen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar