Skispringen : Georg Späth kehrt zurück

Lokalmatador Georg Späth nimmt bei den Wettbewerben am Samstag und Sonntag auf seiner Heimschanze den Platz von Maximilian Mechler (Isny) ein.

Frankfurt/Main - Der bei der Vierschanzentournee wegen Formschwäche ausgemusterte Georg Späth kehrt beim Skisprung-Weltcup am kommenden Wochenende in Oberstdorf in das deutsche Team zurück. Dies kündigte Bundestrainer Peter Rohwein an.

Zudem startet bereits in Oberstdorf die nationale Gruppe von sechs Springern, die eigentlich erst am 10./11. Februar in Willingen dabei sein sollte. "Uns ist es zu riskant, bis Willingen zu warten. Dort gibt es nur einen Einzel-Wettbewerb. Wenn dieser aus irgendwelchen Gründen ausfallen sollte, hätten wir keine Möglichkeit mehr, die nationale Gruppe beim Weltcup starten zu lassen", begründete Rohwein. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben