Update

Skispringen : Martin Schmitt erklärt Rücktritt

Der viermalige Skisprung-Weltmeister Martin Schmitt hat am Freitag wie erwartet seinen Rücktritt erklärt.

Der viermalige Skisprung-Weltmeister Martin Schmitt hat am Freitag wie erwartet seinen Rücktritt erklärt. „Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich meine Karriere beende“, sagte der 36-Jährige auf einer Pressekonferenz in Willingen. Schmitt hatte 1999 und 2001 jeweils im Einzel und mit der Mannschaft WM-Gold gewonnen und war 2002 im Team Olympiasieger geworden. In seiner Erfolgskarriere feierte er 28 Weltcupsiege.

Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes, würdigte Schmitt als „Ausnahmesportler mit Charisma“, dem die Türen beim Verband offen stehen. „Wir werden gemeinsam die Zukunft besprechen, gegebenenfalls im Trainerbereich“, sagte Steinle.

Schmitt hatte seinen letzten Weltcup beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen absolviert. „Ich wollte noch einmal zu Olympia, habe aber gesehen, dass es nicht mehr reicht. Es gibt keine Ziele mehr. Garmisch war ein runder Abschluss. Ich wollte mich mit diesem Eindruck verabschieden“, sagte er.

Bundestrainer Werner Schuster würdigte die Einstellung Schmitts, der immer ein fairer und zielstrebiger Sportsmann gewesen sei. „Danke Martin für die schöne Zeit“, sagte Schuster. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben