Skispringen : Martin Schmitt Trainingsbester

Skispringer Martin Schmitt hat bei den Olympischen Winterspielen einen verheißungsvollen Trainingsauftakt auf der Großschanze hingelegt.

Der 32-Jährige sorgte am Mittwoch mit 145 Metern im zweiten Versuch für die Tagesbestweite und weckte damit Hoffnungen auf eine Top-Platzierung in der Entscheidung am Samstag. „Ich bin hier gut reingekommen und richtig zufrieden“, sagte Schmitt.

Eine ordentliche Leistung lieferte auch Michael Neumayer ab, der mit seinem besten Sprung auf 137,5 Meter kam. Anlaufschwierigkeiten hatte dagegen Michael Uhrmann, der in keinem seiner drei Versuche die 130-Meter-Marke knacken konnte. „Das war auf dem kleinen Bakken nicht anders und beunruhigt mich daher nicht“, sagte der Olympia-Fünfte von der Normalschanze. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben