Skispringen : Severin Freund legt Weltcup-Pause ein

Ohne den Gesamtvierten Severin Freund treten die deutschen Skispringer an diesem Wochenende beim Weltcup in Sapporo an.

Der 26-Jährige legt nach den Erfolgen der vergangenen Wochen eine kurze Wettkampfpause ein, wie der Deutsche Skiverband am Donnerstag mitteilte. „Genau jetzt ist der beste Zeitpunkt, noch einmal ein Athletik- und Rückenregenerationstraining zu absolvieren, um dann optimal vorbereitet die anstehenden Aufgaben zu bewältigen, die viel Substanz erfordern“, nannte Bundestrainer Werner Schuster als Grund für die Entscheidung. Auch Marinus Kraus soll das Wochenende zur Erholung nutzen.

„Vom Saisonverlauf her haben wir ziemlich genau die Hälfte aller Weltcups absolviert. Nach Sapporo warten auf uns mit den Heim-Weltcups in Willingen und Titisee-Neustadt sowie der WM und einigen Skiflug-Veranstaltungen große Aufgaben“, erklärte Schuster. Angeführt wird das sechsköpfige deutsche Team in Japan von Richard Freitag und Michael Neumayer. Zudem nominierte Schuster noch Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Stephan Leyhe und Daniel Wenig für die beiden Einzelspringen am Samstag und Sonntag. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar