Sport : So gut wie beim Rodeln

Bobpilotin Susi Erdmann gewinnt das Weltcuprennen von Innsbruck

-

Innsbruck (dpa). Als Rodlerin gewann Susi Erdmann 1997 auf der OlympiaBahn von Innsbruck/Igls ihren dritten und letzten WM-Titel. Mittlerweile hat sie die Sportart gewechselt und rast im Bob ins Tal. Erfolg hat sie in Innsbruck weiterhin: Am Sonnabend fuhr Erdmann (Königssee) den ersten Weltcupsieg der Saison ein. Mit Anschieberin Anne Dietrich legte sie die 15 Kurven umfassende Bahn in 1:48,59 Minuten zurück.

Zweite wurde die Weltcup-Führende Sandra Prokoff mit Nicole Herschmann (Winterberg/1:48,68). Prokoff hatte zuletzt fünf Mal in Folge gewonnen und kann beim abschließenden Rennen am Sonntag den ersten Gesamterfolg ihrer Karriere perfekt machen. Auch die übrigen Deutschen überzeugten: Fünf Schlitten kamen unter die ersten Sechs.

Die 34-jährige Erdmann fuhr im zweiten Durchgang mit 54,35 Sekunden neun Hundertstel schneller als Prokoff. „Das war die richtige Einstimmung auf die WM im eigenen Land“, sagte Erdmann. Dennoch ist ihr Prokoffs Rolle bei der WM Anfang Februar in Winterberg klar: „Sie ist die Favoritin.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben