Sport : So weit die Schuhe tragen

Turbine Potsdams Frauen sorgen sich vor dem Finale nur um ihre Füße

Christian Gödecke[Potsdam]

Die Schuhe könnten ein Problem sein. Wenn Viola Odebrecht heute Abend zusammen mit ihren Mannschaftkolleginnen ins ZDF-Sportstudio geht, wird sie den neuen Ausgehanzug ihres Vereins tragen. „Und dazu werden wir wohl hohe Schuhe anziehen müssen“, sagt die 21-Jährige. Es ist nicht so, dass die Fußball-Nationalspielerin des 1. FFC Turbine Potsdam nicht gern Absätze tragen würde. Sie befürchtet nur, dass ihre Füße durch das unbequeme Schuhwerk in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. „Dann müsste ich wohl am Montag barfuß auflaufen.“ Da spielt Potsdam in Saarbrücken um Bundesliga-Punkte.

Vor dem Fernsehauftritt wird Viola Odebrecht ihr gewohntes Schuhwerk tragen. Fußballschuhe. Die Mittelfeldspielerin steht mit ihrem Verein im Finale des DFB-Pokals. Gegner im Olympiastadion (Anpfiff 16.45 Uhr) ist der 1. FFC Frankfurt. Im Gegensatz zu den Hessen, die den Cup zuletzt fünfmal in Folge gewonnen haben, ist es für die Potsdamer die erste Finalteilnahme. „Unsere Philosophie ist Angriffsfußball. Den wollen wir auch im Finale zeigen. Ob am Ende wir oder Frankfurt gewinnen, ist doch eigentlich egal. Am liebsten wäre mir ein 5:4“, sagt Trainer Bernd Schröder.

Mit einem Sieg würde Turbine in der kommenden Saison sicher im Europapokal spielen. Und die Teilnahme am Uefa-Cup ist für den Verein wichtiger als der Pokalsieg. „Der Europacup würde uns weitere wichtige Einnahmen bringen, zudem können wir uns international einen Namen machen und neue Sponsoren gewinnen“, sagt Schröder. Ein Autohersteller aus Asien ist schon eingestiegen und wird den Verein mit 140 000 Euro pro Jahr unterstützen. Bisher zahlte ein Potsdamer Unternehmen die Hälfte.

Mit dem 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam stehen die besten Mannschaften der Bundesliga im Endspiel. Beide können noch Meister werden, im Juli kommt es in Frankfurt wohl zum direkten Duell um den Titel. Potsdam hat zudem die meisten Tore geschossen und gilt als das spielstärkste Team. Frankfurt hat die beste Abwehr und die herausragenden Einzelspielerinnen. „Birgit Prinz oder Pia Wunderlich sind Klassespielerinnen, aber in den vergangenen drei Jahren haben wir gegen Frankfurt bis auf die Niederlage in dieser Saison nicht verloren“, sagt Viola Odebrecht.

Die defensive Mittelfeldspielerin, die im Herbst mit der Nationalmannschaft Weltmeisterin wurde, will am liebsten beide Titel gewinnen. Aber noch wichtiger ist ihr, dass sie sich in der Nationalmannschaft in den Vordergrund spielt. Auf ihrer Position sind dort Steffi Jones und Pia Wunderlich vor ihr. Beide spielen beim heutigen Gegner.

Nach dem Auftritt im ZDF wird Turbine in einem Hotel in Potsdam feiern. Egal, wie das Finale letztlich ausgeht. Dem Vernehmen nach darf dann auch leichtes Schuhwerk getragen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben