Sport : Sorgen um Rehmer und van Burik

NAME

Als seine Mannschaftskameraden von Hertha BSC am Vormittag zum Trainingsplatz gingen, stieg Marko Rehmer in sein Auto, um zum Mannschaftsarzt zu fahren. Nach der ersten Untersuchung bei Ulrich Schleicher war klar: Rehmers Hoffnung, nach der Rückkehr vom Urlaub auf Kreta endlich ins Training einsteigen zu können, erfüllt sich nicht. Der Nationalspieler hat nach seinem Bänder- und Kapselriss weiter Probleme am Fußgelenk, zudem eine Sehnenscheidenentzündung. „Im Urlaub konnte ich kaum laufen, höchstens mit dem Rad fahren“, erzählte Rehmer. Heute soll er zwar leichtes Lauftraining absolvieren, doch er muss weiter ärztlich behandelt werden.

Auch Dick van Burik fällt aus. Ein Muskelbündelriss zwingt ihn zu einer mehrwöchigen Pause. –cc–

0 Kommentare

Neuester Kommentar