Sport : Spät zum Sieg

Wolfsburg – Köln 2:1

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat mit einem Heimsieg über den 1. FC Köln einen erfolgreichen Einstand in die neue Saison gefeiert. Christian Gentner und Zvjezdan Misimovic erzielten vor 29 085 Zuschauern die Tore für den Uefa-Cup-Teilnehmer. Zuvor hatte Milivoje Novakovic den Aufsteiger aus Köln in Führung geschossen.

Von Beginn an erspielten sich die Gastgeber klare Vorteile, obwohl sie innerhalb von nur einer Woche nach dem Weggang von Spielmacher Marcelinho und der Sperre des Torjägers Grafite ihre gesamte Offensiv-Abteilung auswechseln mussten. In Führung gingen aber die Kölner: Novakovic überwand Wolfsburg Torwart Benaglio durch einen Kopfball.

Wolfsburgs Trainer Felix Magath reagierte auf den Rückstand und brachte zur zweiten Halbzeit zwei neue Leute. Das zahlte sich aus. Erst traf Gentner im Nachschuss, dann erlöste Misimovic seinen Trainer Magath. Der sagte später sogar: „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.“ Auch sein Kölner Kollege Christoph Daum war angeblich gar nicht mal unzufrieden. „45 Minuten lang haben wir uns sehr gut aus der Affäre gezogen“, meinte Daum.

45 gute Minuten waren gestern allerdings zu wenig für den Aufsteiger. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben