Späte Reue : Kevin-Prince Boateng: Wäre ich doch bloß bei Hertha geblieben

Eineinhalb Jahre nach seinem Wechsel nach England leistet der Berliner Abbitte bei seinem ehemaligen Arbeitgeber. „Zwei, drei weitere Jahre unter Lucien Favre hätten mir gut getan“, sagt Kevin-Prince Boateng. Im Winter will er Tottenham verlassen.

von
Boateng
Kevin-Prince Boateng.Foto: dpa

 Im Sommer 2007 ist Kevin Prince Boateng, 21, von Hertha BSC nach England gewechselt – jetzt bereut er diesen Schritt. „Ich war jung und naiv“, sagte er dem Magazin „Kicker“. „Heute weiß ich, dass mir zwei oder drei weitere Jahre bei Hertha BSC und unter Lucien Favre gutgetan hätten“. Boateng war für knapp acht Millionen Euro nach London gewechselt.

"Ich muss im Winter weg"

Sein damaliger Berater - Karel van Burik - habe ihn zum Wechsel gedrängt, mit Manager Dieter Hoeneß sei er in Streit geraten. Seither hat der gebürtige Berliner, der seit seinem siebten Lebensjahr - mit kurzer Unterbrechung - für Hertha spielte, nur 13 Spiele bei Tottenham absolviert, lediglich eines über die kompletten 90 Minuten. In der laufenden Saison kam er noch kein einziges Mal zum Einsatz. Sein neuer Berater Jörg Neubauer sucht einen neuen Arbeitgeber. Vor einigen Monaten waren mal, wie im Herbst und auch schon im Sommer berichtet, der VfB Stuttgart und Borussia Dortmund im Gespräch. Boateng sagt nun, er stecke „in der schwierigsten Phase meiner Karriere“ und hofft auf einen baldigen Wechsel: „Ich muss im Winter weg.“ In Tottenham besitzt Boateng einen Arbeitsvertrag bis 2012. Er habe den - mittlerweile entlassenen - Trainer Juande Ramos nicht überzeugen können. Neuer Coach ist Harry Redknapp. 

Viele Talente hatten Hertha damals verlassen

Der Mittelfeldspieler war eines von vielen Talenten, die Hertha BSC in den vergangenen Jahren verlassen haben. Kevins jüngerer Bruder Jérome Boateng, 20, wechselte zum Hamburger SV, Ashkan Dejagah ging zum VfL Wolfsburg, ein Jahr zuvor hatte bereits Sejad Salihovic Hertha BSC verlassen und war nach Hoffenheim gegangen. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben