Spandau 04 : Wasserball: Der Fluch der alten Erfolge

Spandau 04 trifft in der Len-Trophy auf Oradea.

von

Berlin - Wenn man mit Erfolgsstatistiken Spiele oder Wettbewerbe gewönne, da wären die Wasserfreunde Spandau 04 gegen Rumäniens Meister CSM Oradea weit vorne. Beide Teams treffen heute im Hinspiel des Viertelfinales der Len-Trophy in der Schwimmhalle Schöneberg (16 Uhr) aufeinander, am 3. Februar folgt die Auswärts-Rückpartie. Dreimal in den vergangenen drei Jahren war Oradea Landesmeister. Ein Klacks gegen die 29 nationalen Titel der Wasserfreunde. International ist das jetzige Viertelfinale für CSM bislang der größte Erfolg. Spandau 04 war schon viermal Meistercup-Gewinner. Das liegt 20 Jahre und länger zurück.

Daran maßgeblich beteiligt war Roland Freund, der sich aber auch bestens in Oradea auskennt. Der heute 54-Jährige ist als Sohn Banater Schwaben und mithin Angehöriger der deutschen Minderheit in Rumänien aufgewachsen. Dort hat er Wasserball spielen gelernt. 1974 siedelte die Familie, der Bespitzelungen und Schikanen der Ceausescu-Diktatur überdrüssig, nach Deutschland über. Vier Jahre später kam Freund zu den Spandauern und wurde später einer der weltbesten Wasserballer. Ab 1979 begann die Siegesserie der Berliner. Der Fluch der Erfolge ist, dass die Wasserfreunde immer wieder daran gemessen werden.

1989 gewannen sie die letzte internationale Trophäe, wurden Europacup-Sieger der Landesmeister. 2002 gelang noch der Einzug ins Final Four der Champions League. „Seitdem warten wir, dass die Statistik aufpoliert wird“, sagt Freund. Oradea sei machbar, aber unbequem. In der Euroleague-Vorrunde dieser Saison sind beide Teams schon einmal aufeinander getroffen. Spandau gewann 11:8. Letztlich aber scheiterten sie beide und treffen sich nun in der Len-Trophy wieder. „Solch ein Ergebnis wie damals brauchen wir, wenn wir eine Chance haben wollen“, sagt Freund.

Zwei Herzen schlagen heute nicht in seiner Brust. „Ich bin ganz und gar Spandauer, und das erwarte ich auch von den Fans“, sagt er. Mehrfach hat er sich schon über die emotionsarme Unterstützung von den Rängen geärgert. „Die jungen Burschen in unserem Team brauchen den Rückenwind. Dann wachsen sie über sich hinaus.“ Spandau 04 tritt mit allen Nationalspielern an. Zu denen gehören nach der Berufung durch Bundestrainer Hagen Stamm jetzt auch David Kleine (19) und Maurice Jüngling (18).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben