SPANIEN : Favoriten verlieren

Die Titelanwärter Real Madrid und FC Barcelona sind mit Niederlagen in die neue Spielzeit der Primera Division gestartet. Dies hatte es seit fast 70 Jahren nicht mehr gegeben. Real verlor mit Trainer Bernd Schuster 1:2 bei Deportivo La Coruña, wo Madrid seit 17 Jahren nicht mehr siegen konnte. Schuster hatte schon vor Wochen eine Stärkung der Offensive gefordert. Der FC Barcelona, der seine Elf für 80 Millionen Euro verstärkt und mit Josep Guardiola einen neuen Trainer geholt hatte, unterlag beim ärmsten Klub der Primera División, Aufsteiger CD Numancia Soria, mit 0:1. Barcelona kontrollierte das Spiel, hatte aber kaum Torchancen.

Tabellenführer ist Atletico Madrid. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben