Spanien : "Katar hat WM gekaiuft"

Der spanische Leichtathletikverband (RFEA) hat scharfe Kritik an der Vergabe der Weltmeisterschaft 2019 an Doha im Golfstaat Katar geübt.

„Es hat sich die mit Abstand schlechteste Kandidatur durchgesetzt“, sagte der RFEA-Präsident José María Odriozola, der auch der Führung des Weltverbandes IAAF angehört. Der Golfstaat habe die WM gekauft, meinte Odriozola nach spanischen Medienberichten am Dienstag nach der IAAF-Entscheidung in Monte Carlo. Doha hatte sich in einem Dreikampf gegen Eugene/USA und Barcelona durchgesetzt. „Das Einzige, was sie dort (in Doha) haben, ist Geld“, sagte der spanische Verbandschef. Katar habe dem IAAF neben dem ursprünglichen Budget nachträglich noch 37 Millionen Dollar (28 Millionen Euro) angeboten. „Wir fanden, dass dies illegal war, konnten uns damit aber nicht durchsetzen.“ Odriozola kündigte an: „Ich habe nicht vor, zur WM nach Doha zu reisen.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar