Spanien : Remis im Madrider Derby

Real Madrid hat die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Liga verteidigt. Der Rekordmeister erkämpfte vier Tage nach seinem 6:1-Triumph in der Champions League beim FC Schalke 04 im Madrider Derby bei Atlético ein 2:2.

Damit behaupteten die "Königlichen" in der Primera División mit 64 Punkten ihren Drei-Punkte-Vorsprung vor dem Lokalrivalen. Atlético (61) bleibt im Kampf um den Titel weiterhin im Rennen. Real schien am Sonntag im Calderón-Stadion anfangs an die Gala-Darbietung im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League anknüpfen zu können. Karim Benzema brachte die Weißen schon in der 3.Minute in Führung, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Keine zehn Minuten später haderte das Atlético-Team erneut mit dem Schiedsrichter. Torjäger Diego Costa wurde von Real-Verteidiger Sergio Ramos im Strafraum gefoult, aber der Elfmeterpfiff blieb aus.

Koke (27.) konnte dann für Atlético doch ausgleichen. Kapitän Gabi (45.) erzielte per Fernschuss das 2:1 für die Platzherren. Nach der Pause vergab Diego Costa für Atlético mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Dies brachte Real in der Schlussphase wieder ins Spiel. Der eingewechselte Ex-Leverkusener Daniel Carvajal bereitete den Ausgleich zum 2:2 durch Cristiano Ronaldo (82.) vor. Damit bleibt Real in der Liga seit 15 Jahren im Atlético-Stadion ungeschlagen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben